Webflieger.de

Mi-2 Hubschrauber in Oschersleben

Seit längerem steht in Oschersleben auf dem Gelände des Klubhaus der Werktätigen ein Mi-2 der polnischen Luftwaffe. So konnte damals wieder eine Maschine vor dem sicheren Verschrottungsende gerettet werden.

Sie hat keine Triebwerke mehr, die Außen-Tanks fehlen und die Zelle hat schon bessere Tage gesehen.

Die Mi-2 war auch in der DDR bei den Luftstreitkräften im Einsatz. Sie war sehr beliebt wenn es um Verbindungs- oder Fotoflüge ging.

Man musste sich als Pilot immer vor Augen führen wo der Einsatzzweck der Maschine lag.

Bei dieser abgelichteten Maschine handelt es sich um eine „Kanonenmaschine“. Man erkennt das an der Zielkamera am Bug. Beziehungsweise ist dort nur noch die Verkleidung zu sehen.

Ausrüstung dann:

fest installierte Bewaffnung an Backbordseite

1 × 23-mm-Maschinenkanone Nudelman-Richter NS-23KM mit 80 Schuss Munition
2 × 7,62-mm-Maschinengewehr PKT auf schwenkbaren Lafetten in der Kabine

Ein weiteres Merkmal der Maschine ist die Frontscheibe. Auf der Pilotenseite ist eine „richtige“ Windschutzscheibe mit Heizeinrichtung eingebaut. Alle anderen Scheiben in dem Hubschrauber sind aus Plexiglas um Gewicht zu sparen.

Anbei die Veröffentlichung über diese Maschine bei Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Mil_Mi-2

 

So, nun aber die Bilder. Viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.